Home > Aktuelles
Aktuelles
30.11.2017

Türkischer Milchreis schafft Begegnung

von links nach rechts: Mustafa Aticí (Vorsitzender DITIB Rheinböllen), Imam Salih Sak, daneben Frau Güler (Vorsitzende Frauenverband DITIB Rheinböllen), Mitorganisatorin Sultan Özkaya, Stadtteilkoordinatorin Vera Plachetka, mit rosa Pullover sitzend Marliese Escher (Seniorenbeauftragte Rheinböllen)

Die erste Gemeinschaftsaktion von Stadtteilkoordinatorin Vera Plachetka, der Seniorenbeauftragten Marliese Escher und  türkischen Frauen aus Rheinböllen um Sultan Özkayan war ein gemütliches Beisammensein. Anders als in Deutschland wird der Reis vor der Verfeinerung mit Milch,  Zimt und Zucker zunächst gewaschen und vorgegart. Von deutscher Seite aus  staunte man über die Größe der Töpfe und des Schneebesens, der die Größe eines Unterarms hatte. Dass es allen geschmeckt hatte zeigte sich auch daran, dass am Ende kaum etwas übrig blieb, ganze sieben Liter Milch und zwei Kilo Reis  wurden verspeist. Eine besondere Ehre war es, das sogar der Imam der DITIB-Gemeinde Rheinböllen gemeinsam mit dem Vorsitzenden der geselligen Runde einen Besuch abstattete.

[mehr]
24.11.2017

Wohnen für Hilfe in Bad Kreuznach Süd-West

Die meisten Menschen wünschen sich, auch im Alter in ihrem vertrauten Zuhause zu bleiben. Allerdings passt der Wohnraum irgendwann nicht mehr zu den Bedürfnissen:  Die Kinder sind ausgezogen oder der Ehepartner ist verstorben, so dass die Wohnung im Alter viel zu groß ist.  Gleichzeitig wären diese Menschen aber froh über etwas Unterstützung im Alltag. Hier setzt das Konzept „Wohnen für Hilfe“ an. Es möchte Menschen zusammenbringen, die sich gegenseitig helfen können. Auf der einen Seite Menschen, die händeringend Wohnraum suchen und dafür im Gegenzug bestimmte Aufgaben übernehmen können. Auf der anderen Seite Senioren, die statt Miete Unterstützung im Alltag erhalten.

Die Stadtteilkoordination Bad Kreuznach Süd-West und die Initiative „Aktiv für Flüchtlinge“ möchten jetzt in Bad Kreuznach das Projekt „Wohnen für Hilfe“ starten. Die Schirmherrschaft hat Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer übernommen.

Die möglichen Gegenleistungen für preiswerten Wohnraum können vielfältig sein und reichen von kleineren Reparaturen im Haushalt über Rasenmähen bis hin zu Einkaufsdiensten oder der Begleitung zu Arztterminen. Pflegeleistungen sind explizit ausgeschlossen. Das Projekt richtet sich zwar in erster Linie an Senioren, allerdings könnten auch Menschen mit Behinderung von dem Modell profitieren. 

Weitere Infos finden Sie hier.

[mehr]
09.11.2017

Lese-Plätzchen im Stadtgebiet Bad Kreuznach Süd-West

Am 20. November 2017 von 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr findet im Gemeindehaus der Johannesgemeinde, Lessingstraße 16 in Bad Kreuznach, die Veranstaltung „Lese-Plätzchen – Punsch, Keks und Buch im Stadtgebiet“ statt. An diesem Nachmittag werden Romane, Biographien, Bücher zum Zeitgeschehen, Hörbücher und Bücher zum Verschenken für alle Altersklassen durch die Buchhandlung Rottmann vorgestellt. Mit dabei sind auch einige Bürgerinnen und Bürger des Stadtgebietes, die aus ihren Lieblingsbüchern lesen.

In gemütlicher Atmosphäre bei Punsch und Plätzchen lässt es sich gemütlich verweilen und interessanter Literatur lauschen, die dem ein oder anderen auch als Inspiration für die anstehende Weihnachtszeit dienen kann. Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der Stadtteilkoordination Bad Kreuznach Süd-West, der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Kreuznach und der Buchhandlung Rottmann durchgeführt.

Es freuen sich auf Ihr Kommen: Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz, Pfarrbezirk St. Wolfgang, Evangelische Kirchengemeinde, Stadtverwaltung Bad Kreuznach, Stiftung kreuznacher diakonie, Gemeinnützige Baugenossenschaft eG und die  Kreisverwaltung Bad Kreuznach. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

[mehr]
03.11.2017

„In Zukunft barrierefrei" - Planen, modernisieren und bauen für alle Lebenslagen!“

Isolde Scheick-Kröhl, Innenarchitektin und Leiterin der Landesberatungsstelle Barrierefrei Bauen und Wohnen, hält auf Einladung der Stadtteilkoordinatorin Marlene Jänsch einen Vortrag über barrierefreies Bauen und Wohnen in der Begegnungsstätte Vielfalt in Bad Münster am Stein-Ebernburg.

Einer der Hauptschwerpunkte der Stadtteilkoordination ist es, dass Menschen so lange wie möglich zu Hause bleiben können. Dabei spielt natürlich ein barrierefreies Umfeld eine maßgebliche Rolle und dies wird von Frau Scheick-Kröhl sehr anschaulich am Vortragsabend vorgestellt.

16.11.2017, ab 17 Uhr
Begegnungsstätte Vielfalt
Kurhausstr. 43
55583 Bad Kreuznach

[mehr]
03.11.2017

„Gute Aussichten“ im Stadtteilbüro Bad Kreuznach Süd-West

Am 19.11.17 in der Zeit von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr  werden  in den Räumlichkeiten der Stadtteilkoordination Bad Kreuznach Süd- West die Angebote der Stadtteilkoordination und des Mietertreffs der Gemeinnützigen Baugenossenschaft präsentiert.

Herzlich eingeladen sind alle Bewohner von Bad Kreuznach Süd-West in die  Oberbürgermeister- Buß- Str. 6. Die Arbeit der Stadtteilkoordinatorin Liane Jung dient dem Ziel, dass Menschen so lange wie möglich zu Hause bleiben können und sich in ihrer Umgebung wohl fühlen.

Die Bürgerinnen und Bürger haben an diesem Sonntag Gelegenheit mit den Aktiven im Stadtteil ins Gespräch zu kommen und die vielfältigen Angebote kennenzulernen. Seit drei Jahren  finden Angebote vom kreativen Gestalten bis hin zur Beratung durch verschiedene Institutionen  im Stadtteilbüro und an verschiedenen Orten im Stadtgebiet statt.

Für das Rahmenprogramm sorgen musikalisch Anna Marita Engel und Clemens Zerback.
Für das leibliche Wohl ist reichlich gesorgt.

[mehr]
26.10.2017

Spaß am Singen zur Gitarre am 27.10.17 in KH Süd-West

Clemens Zerback

Die Bürgerinnen und Bürger des Stadtteils Bad Kreuznach Süd-West sind herzlich eingeladen zum 

gemeinsamen Singen bekannter Songs im Geist der 60er und 70er Jahre.

Der Kreuznacher Clemens Zerback (Gitarre und Gesang), der ebenfalls Bürger von Bad Kreuznach Süd-West ist,

lädt gemeinsam mit der Stadtteilkoordination Bad Kreuznach Süd-West und der Gemeinnützigen Baugenossenschaft

zu diesem gemütlichen „Oldie-Abend“ ein.

Mit Klassikern aus britischer, amerikanischer und deutscher Pop-,

Folkrock-, Country- und Bluesmusik, wie z. B. von Interpreten wie Beatles, Rolling Stones, Simon & Garfunkel,

werden die „guten alten Zeiten“ aufleben.

 

Spaß am Singen zur Gitarre 

am Freitag, 27. Oktober 2017

um 19.00 Uhr

im Mietertreff der Gemeinnützigen Baugenossenschaft eG

Oberbürgermeister-Buß-Str. 6

- Eingang Neufelder Weg -

55543 Bad Kreuznach

Das Angebot ist kostenfrei - Anmeldung nicht erforderlich

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt, Spenden werden gerne entgegengenommen.

[mehr]
26.10.2017

Peter Trautmann zeigt Brückenhäuser im Stil berühmter Künstler in KH Süd-West

Dipl. Graphiker Peter Trautmann hat 14 Ansichten der Bad Kreuznacher Brückenhäuser in verschiedenen Stilrichtungen gemalt. Die Bilder zeigen, wie berühmte Maler wie Christo, Salvatore Dali, Keith Haring, Paul Klee, Roy Lichtenstein, Rene Magritte, Henri Matisse, Piet Mondrian, Claude Monet, Pablo Picasso, Jackson Pollock, Gerhard Richter, Georges Seurat und Vincent van Gogh das Motiv des Bad Kreuznacher Wahrzeichens angelegt haben könnten.

Die Ausstellung ist in der Zeit  bis 29.10.17 montags und mittwochs nachmittags von 14 – 17 Uhr zu besichtigen. Persönliche Führungen sind nach Vereinbarung mit Peter Trautmann möglich, Tel. (0671) 41804, mobil: (0152) 320 68 184 und e-mail: ptartdesign@online.de.

 
Zur Finnisage mit „Künstlerfrühstück“ am 29.10.17 um 11.00 Uhr sind alle Kunstinteressierten und die Bewohner des Stadtteils durch die Stadtteilkoordination Bad Kreuznach Süd- West und der Gemeinnützigen Baugenossenschaft herzlich eingeladen.


Mietertreff der Gemeinnützigen Baugenossenschaft eG
Stadtteilkoordination Bad Kreuznach Süd-West
Oberbürgermeister-Buß-Str. 6a
-Eingang Neufelder Weg –
55543 Bad Kreuznach

 

Weitere Infos zu Angeboten der Stadtteilkoordination unter
www.zuhause-im-stadtteil.de und bei Stadtteilkoordinatorin Liane Jung, Tel.: (0) 671 / 20272204 oder per E-Mail an kh-suedwest@franziskanerbrueder.org

[mehr]